Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Gerlingen

Frühdefibrillation für Ersthelfer (DEFI)


Kampf dem Herztod

Der plötzliche Herztod ist in Deutschland die Todesursache Nummer eins außerhalb von Krankenhäusern. Pro Jahr sterben in Deutschland mehr als 100.000 Menschen an plötzlichem Herzversagen.

Mit einer guten Herz-Lungen-Wiederbelebung und dem sofortigen Einsatz eines Defibrillators (AED) könnten bis zu 75% der Betroffenen überleben. Häufig kommt es bei einer Wiederbelebung zum sogenannten Kammerflimmern bei dem die Muskulatur des Herzens so unkoordiniert arbeitet, dass kein Blut mehr gepumpt wird.

Die Defibrillation ist die einzig wirksame Behandlung des Kammerflimmerns. Je früher sie von einem Ersthelfer durchgeführt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Betroffene überlebt.

Aus diesem Grund hat die Industrie hierzu moderne, automatische Defibrillatoren (AED) entwickelt, die das EKG des Patienten über Elektroden aufnehmen, auswerten und bei Vorliegen von Kammerflimmern eine Defibrillation empfehlen.

Die Bedienung eines AED ist zwar einfach, der richtige Einsatz - natürlich in Kombination mit den Wiederbelebungsmaßnahmen muss jedoch gelernt und trainiert werden.

Wir bieten aus diesem Grund neben den unterschiedlichsten Erste-Hilfe-Ausbildungen auch eine Schulung im Umgang mit dem AED an.

Die Ausbildungsdauer richtet sich individuell nach Ihren Vorkenntnissen. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie sehr gerne von unserem Ausbildungsteam. In unserem Kurs werden Sie mit den notwendigen Grundlagen der Defibrillation und Wiederbelebung vertraut gemacht.

Hierzu gehören u.a.:
  • Wiederholung der Anatomie & Physiologie von Herz- und Kreislauf
  • Einführung in die Gerätetechnologie und in die Maßnahme der Defibrillation
  • praktische Übungen
Wenn Sie Interesse oder Fragen zu einem solchen Lehrgang haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit unserem Ausbildungsteam auf, dieses erreichen Sie per E-Mail unter ausbildung@drk-gerlingen.de